21.600 Besucher bei erster "Buch Wien"

24. November 2008, 12:03
4 Postings

Buchmesse und Lesefestwoche erreichten gemeinsam knapp die Hälfte der Buchwoche-Rekordzahlen - "Konzept ist aufgegangen" - Messebuchhandlung verkaufte "sensationell"

Wien - 21.600 Besucher verzeichnete die am Sonntag zu Ende gegangene erste Messe "Buch Wien" in der Messe Wien. Die Vorgängerveranstaltung (die allerdings gratis zu besuchen war), die Wiener Buchwoche im Rathaus, hatte bei ihrer 60. und letzten Auflage im Vorjahr die Rekordzahl von 65.000 Besuchern erreicht. Zur begleitenden Lesefestwoche wurden bei der Premiere zu 340 Veranstaltungen mit 475 Autoren und Autorinnen an 75 Schauplätzen rund 9.500 Interessierte begrüßt. In der Messe Wien hatten 271 Aussteller aus 14 Ländern mit rund 500 Verlagen eine halbe Million Bücher präsentiert.

"Die Kombination von Buchmesse und Lesefestwoche ist ein starker Impuls für das Buch", resümierte Matthias Limbeck, Geschäftsführer von Messeorganisator Reed Exhibitions Messe Wien und freute sich über die insgesamt mobilisierten 31.100 Buch- und Literaturinteressierten. "Der Wechsel ins Messegelände und zum neuen Konzept ist aufgegangen", meinte Alexander Potyka, Präsident des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels, in einer Aussendung, die mit zahlreichen positiven Statements von Verlegern und anderen Messe-Teilnehmern aufwartet.

Eine wirklich freundliche Atmosphäre

Von einer "ganz tollen Geschichte", sprach etwa Christian Emminger von Random House, von der "größten Buchhandlung Österreichs" Verleger Lojze Wieser. Vida Ognjenovic vom Serbischen PEN-Zentrum zeigte sich "fasziniert": "Diese Buchmesse hat etwas, was andere nicht haben: Sie ist konzentriert auf Literatur, auf Bücher, auf Autoren und hat eine wirklich freundliche Atmosphäre, die ich sehr genieße."

Die von zehn österreichischen Buchhändlern gemeinschaftlich betriebene Messebuchhandlung habe "sensationell" verkauft, hieß es: "Wir hatten bereits nach zweieinhalb Messetagen gleich viele Bücher verkauft wie an sechs Tagen der erfolgreichsten Wiener Buchwoche im Vorjahr", so Erwin Riedesser.

Im Rahmen der Messe wurde auch der "Bank Austria Literaris Preis" für Literatur aus dem Osten und Südosten Europas verliehen. Ihn erhielten in diesem Jahr die beiden slowakischen Autoren Agda Bavi Pain und Rudolf Jurolek. (APA)

 

Die Lesefestwoche 2009 wird vom 16. bis 22. November stattfinden, die Buch Wien vom 19. bis 22. November 2009.

Share if you care.