Dickleibige Kroatin klagt Staatsfernsehen wegen Beleidigung

24. November 2008, 11:46
22 Postings

40-Jährige wurde ohne ihr Wissen fotografiert und als Negativbeispiel für Dickleibigkeit verwendet

Zagreb - Eine Kroatin hat das Staatsfernsehen HRT wegen Beleidigung geklagt und verlangt umgerechnet 14.000 Euro Schmerzensgeld. Die 40-Jährige wurde ohne ihr Wissen in der Hauptstadt Zagreb aufgenommen, wie die kroatischen Medien am Montag berichten. Diese Aufnahmen wurden dann in der zentralen HRT-Nachrichtensendung und anderen Berichten mit beleidigenden Kommentaren über ihr Aussehen als negatives Beispiel der Dickleibigkeit gesendet.

Die Frau versuchte zunächst eine Wiedergutmachung vom Sender zu erreichen. Aber als die Verhandlungen scheiterten, wandte sie sich an das Gericht. (APA/dpa)

 

Share if you care.