Guolla-Penalty fixiert Haie-Erfolg

23. November 2008, 20:41
7 Postings

5:4-Sieg der Innsbrucker nach Penaltyschießen gegen KAC Nach einem Jahr besiegten Haie erstmals wieder den KAC

Innsbruck - Erstmals seit über einen Jahr haben die Innsbrucker Haie einen Sieg über den KAC gefeiert. Die Tiroler gewannen am Sonntag nach Penaltyschießen mit 5:4 (1:1,2:0,1:3,0:0/1:0). HCI-Legionär Steve Guolla verwandelte den entscheidenden Penalty zum Sieg der Tiroler, er war der einzige Schütze, der auch traf. Zuvor sorgten meist die Torhüter Kotyk (HCI) und Swette (KAC) mit vermeidbaren Treffern für Diskussionen.

Nach einem ausgeglichenem ersten Drittel (1:1) gab es nach der ersten Pause große Aufregung: Der KAC schoss zwar aus einem Gestocher die Führung zum 2:1, doch Referee Dremelj aberkannte zur Verwunderung aller nach Videostudium den Treffer. Eine Moralinjektion für die Haie, die aufkamen und schließlich nach Toren von Henderson (28.) und Bellissimo (35.) mit 3:1 in Führung gingen.

Doch die Kärntner gaben die Partie nicht auf und zu Beginn des Schlussabschnitts konnten sie durch Schneider (41.) und Herburger (43.) zum 3:3. Waren diese beiden Treffer Geschenke der Tiroler, so war die 4:3-Führung der Innsbrucker ein KAC-Gegengeschenk: Bellissimo konnte unbedrängt durchgehen und locker einschießen (46.). Der KAC entwickelte in der Folge viel Druck und Brandner erzwang mit seinem Treffer (59.) noch die Overtime. (APA)

HC TWK Innsbruck - EC KAC 5:4 n.P. (1:1,2:0,1:3,0:0/1:0). Tiroler Wasserkraftarena, 1.800, SR Dremelj.
Tore: Guolla (6. und entscheidender Penalty), Henderson (28./PP), Bellissimo (35., 46.) bzw. Herburger (19., 43./PP), Schneider (41.), Brandner (59.). Strafminuten: 16 bzw. 8 plus 10 Disziplinar Manuel
Geier

Share if you care.