Scheidung des Premiers soll bevorstehen

23. November 2008, 20:46
posten

Gerüchte eine Woche vor Parlamentswahl - Tariceanu hat angeblich Affäre mit Sonderbeauftragter des römischen Bürgermeisters

Rom/Bukarest - Der rumänische Ministerpräsident Calin Popescu Tariceanu (56) soll kurz vor der Scheidung von seiner Ehefrau Ioana stehen. Von rumänischen Medien gestreuten Gerüchten zufolge soll der Grund eine Affäre mit Ramona Badescu sein, berichtet die italienische Tageszeitung "Corriere della Sera" am Sonntag.

Badescu, ein Showgirl rumänischer Abstammung, ist Sonderbeauftragte des stramm rechten römischen Bürgermeisters Gianni Alemanno, um die angespannten Beziehungen zwischen Rumänien und der italienischen Hauptstadt zu verbessern. Ende Oktober war ein 25-jähriger Rumäne wegen des brutalen Mordes an einer Römerin zu 29 Jahren Haft verurteilt worden. Der Mord hatte im Vorjahr ausländerfeindliche Übergriffe zur Folge. Vier Rumänen wurden in Rom von italienischen Jugendlichen zusammengeschlagen.

"Nur befreundet"

Die von den rumänischen Zeitungen verbreiteten Affären-Gerüchte wies Badescu energisch zurück. Nach eigenen Angaben lernte sie Tariceanu vor eineinhalb Jahren kennen, sie seien aber "nur befreundet". Tariceanu sei ein "schöner Mann", man habe viele Dinge gemeinsam unternommen, "aber mehr nicht". Den Medienberichten zufolge soll Badescu der Grund für die in letzter Zeit häufigen Italien-Aufenthalte des Premiers sein.

In der Umgebung Tariceanus weist man darauf hin, dass am 30. November Wahlen in Rumänien in Haus stehen. Die von den Medien gestreuten Gerüchte sollten dem Premier und seiner National-Liberalen Partei schaden. Möglicherweise, meinen dagegen Beobachter, könnten sie Tariceanu aber das Image eines "Herzensbrechers" verleihen und ihm sogar nützen. (APA)

 

Share if you care.