Ahmadinedschad: Ölpreis von fünf Dollar je Barrel kein Problem für Teheran

23. November 2008, 17:59
19 Postings

Präsident: "Iran kam schon mit 9 Dollar je Barrel zurecht"

Teheran - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat sich unbeeindruckt vom jüngsten Preisverfall beim Rohöl gezeigt. Der Iran käme auch mit einem Ölpreis von nur noch fünf Dollar je Barrel zurecht, sagte Ahmadinedschad am Sonntag staatlichen Medien zufolge in Teheran. Der Ölpreis ist im Zuge der weltweiten Finanzkrise seit Juli um zwei Drittel auf nunmehr 50 Dollar je Barrel gesunken.

Einnahmeeinbußen

Von hohen Ölpreisen seit Jahren verwöhnte Erdölproduzenten wie auch der Iran müssen nach Einschätzung von Experten nun mit empfindlichen Einnahmeeinbußen rechnen. Der Iran ist der viertgrößte Rohölproduzent der Welt.

"Es gab schon Zeiten, zu denen der Iran mit einen Ölpreis von neun Dollar je Barrel zurechtgekommen ist", sagte Ahmadinedschad, ohne sich jedoch zu den Strategien seiner Regierung in einem solchen Szenario zu äußern. Der Ölpreis war im Jahr 1998 unter zehn Dollar je Fass gefallen. Der Präsident fügte hinzu: "So wie die weltweite Bankenkrise keine Auswirkungen auf die iranische Wirtschaft hatte, wird sich auch der Ölpreis nicht so sehr auswirken." (APA/Reuters)

 

Share if you care.