Zivilistin und acht Taliban bei Gefechten getötet

23. November 2008, 12:38
posten

Zwei Polizisten starben bei Minenexplosion

Kabul - Bei Gefechten zwischen radikal-islamischen Taliban und US-Soldaten im unruhigen Süden Afghanistans ist mindestens eine Zivilistin getötet worden. Wie die US-geführten Koalitionstruppen am Sonntag mitteilten, wurden drei weitere unbeteiligte Afghanen bei dem Feuergefecht in der Provinz Zabul verletzt. Zudem seien zwei Aufständische ums Leben gekommen, hieß es.

In der zentralafghanischen Provinz Ghazni töteten afghanische Sicherheitskräfte am Samstag acht Taliban-Kämpfer. Nach Angaben der Provinzregierung hatten die Extremisten zuvor ein Verwaltungsgebäude angegriffen. Ebenfalls in Ghazni starben zwei Polizisten, als sie mit ihrem Fahrzeug auf ein Landmine auffuhren.

Zivile Opfer bei Militäroperationen in Afghanistan sorgen zunehmend für Unmut in der Bevölkerung. Präsident Hamid Karzai hat die internationalen Truppen im Land bereits mehrfach aufgefordert, Militäraktionen zu meiden, die zum Tod von Zivilisten führen könnten. Insgesamt starben seit Jahresbeginn in Afghanistan bei Kämpfen und Anschlägen mehr als 4000 Menschen, die meisten davon Aufständische. (APA/dpa)

 

Share if you care.