1899 kann auch kämpfen

22. November 2008, 18:28
25 Postings

Hoffenheim setzt sich in emotionalem Aufsteiger­Duell bei Köln 3:1 durch und ist nach Niederlage von Leverkusen in Biele­feld wieder Spitze

Köln - Hoffenheim steht nach der 14. Runde wieder an der Tabellenspitze der deutschen Bundesliga. Ohne Ramazan Özcan (Ersatzbank) und Andreas Ibertsberger (verletzt) setzte sich das Team von Trainer Ralf Rangnick im Duell der Aufsteiger auswärts gegen den 1. FC Köln 3:1 durch. 1899 übernahm damit wieder Rang eins, da sich der bisherige Leader Bayer Leverkusen überraschend in Bielefeld  1:2 geschlagen geben musste.

Hoffenheim liegt jeweils drei Punkte vor Leverkusen und Titelverteidiger Bayern München, der daheim gegen Energie Cottbus nach 0:1 noch 4:1 siegte. Als einziger Österreicher war am Bundesliga-Samstag Christian Fuchs im Einsatz, er wurde beim 2:3 des VfL Bochumgegen Hertha BSC in der Pause beim Stand von 0:3 ins Spiel gebracht. Eintracht Frankfurt deklassierte ohne den langzeitverletzten Ümit Korkmaz Hannover 96 4:0.

In der vergangenen Zweitliga-Saison hatte sich Köln gegen Hoffenheim zweimal durchgesetzt, doch im Oberhaus lief es anders.  Demba Ba (32.) und Torjäger Vedad Ibisevic (67., 88.) trafen in einem über weite Strecken von Kampf geprägten Match zum Sieg. Petit (78.) hatte zum 1:2 für die Kölner verkürzen können. Sein Teamkollege Kevin McKenna sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte (52.), bei Hoffenheim flog Luiz Gustavo mit Gelb-Rot vom Platz (56.).

Leverkusen kassierte nach sechs Pflichtspielen ohne Niederlage ein 1:2 in Bielefeld. Artur Wichniarek (53.) und Daniel Halfar (69.) sorgten für den zweiten Saisonsieg der Arminia. Nationalspieler Patrick Helmes traf drei Tage nach seinem Länderspiel-Tor gegen England auch auf der Alm (78.), sein Leverkusen-Kollege Sascha Dum sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte (87.).

Die Bayern mussten in der AllianzArena gegen Cottbus trotz drückender Überlegenheit das 0:1 durch Ervin Skela hinnehmen (25./Freistoß). Franck Ribery mit einem herrlichen Freistoß ins Kreuzeck (29.), Martin Demichelis per Kopf (38.), Miroslav Klose (54.) und Luca Toni (59.) drehten die Partie aber noch. Christian Fuchs saß 45 Minuten auf der Bochumer Ersatzbank und sah von dort aus Berliner Treffer von Raffael (25.), Gojko Kacar (33.) und Cicero (39.). Der Österreicher kam nach dem Wechsel ins Spiel, Bochum stürmte daraufhin Richtung Ausgleich, kam aber durch Stanislav Sestak (50.) und Marcin Mieciel (75.) nur mehr zum 2:3 und ist damit schon zehn Partien sieglos.

Schalke 04 sorgte mit einem 3:1-Heimerfolg gegen Mönchengladbach für etwas Ruhe in Gelsenkirchen. Aufsichtsrats-Chef Tönnies hatte zehn Punkte aus den nächsten vier Spielen bis zur Winterpause gefordert. Immer tiefer in die Krise rauscht der VfB Stuttgart, der in Wolfsburg 1:4 unter die Räder kam. Die Runde wird am Sonntag mit dem 89. Nord-Derby zwischen dem Hamburger SV und Werder Bremen abgeschlossen. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vedad Ibisevic (im Duell mit dem Kölner Youssef Mohamad) gelangen die Saisontore 15 und 16.

Share if you care.