Präsidentschaftswahl 2010: ÖVP schickt möglicherweise Leitl oder LH Pröll ins Rennen

22. November 2008, 15:13
74 Postings

Innerhalb der SPÖ werde spekuliert, dass Heinz Fischer nicht mehr für das Amt kandidieren wird, berichtet "profil"

Wien - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, wird in der SPÖ derzeit über die Zukunft Heinz Fischers spekuliert. Noch sei offen, ob der Bundespräsident im Jahr 2010 für eine zweite Amtszeit kandidiert. In der ÖVP werden laut "profil" zwei Kandidaten Ambitionen auf das höchste Amt im Staat nachgesagt: Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll und Christoph Leitl. Der Wirtschaftskammer-Präsident könnte sich bei einem Verzicht Fischers als quasi überparteilicher Kandidat der Sozialpartner positionieren.

Heinz Fischer ist seit 2004 Bundespräsident. Er wurde von der SPÖ ins Rennen geschickt und hat sich bei der  Wahl gegen die ÖVP-Kandidatin Benita Ferrero-Waldner durchgesetzt. (red)

Share if you care.