Österreicher-Duell an Nödl

22. November 2008, 12:07
53 Postings

Assist des Wieners beim 3:0 Auswärtserfolg der Flyers gegen Vaneks Sabres - Vierte Niederlage in Folge für Buffalo

Buffalo - Andreas Nödl hat am Freitag in der National Hockey League (NHL) seinen berühmteren Landsmann und Förderer Thomas Vanek ausgestochen. Der 21-jährige Wiener und die Philadelphia Flyers entschieden das Österreicher-Duell gegen die von Vanek angeführten Buffalo Sabres auswärts mit 3:0 für sich. Nödl leistete eine Minute vor Schluss die Vorarbeit zum dritten Treffer durch Jeff Carter und hält nun in elf NHL-Spielen bei drei Assists.

Auf sein erstes NHL-Tor wartet Nödl zwar noch, seine Flyers befinden sich aber weiterhin in der Erfolgsspur. Von den vergangenen fünf Partien hat Philadelphia vier gewonnen. Ganz anders die Sabres, die mit ihrer vierten Niederlage in Folge weiter an Boden verloren. Derzeit liegt Buffalo als Achter der Eastern Conference gerade noch auf einem Play-off-Platz. Vanek führt mit 15 Saisontoren immerhin weiter mit zwei Treffern Vorsprung die Schützenliste an.

Neben Carter, der schon Anfang des Schlussdrittels auf 2:0 gestellt hatte, war Flyers-Goalie Martin Biron der Matchwinner. Der 31-Jährige, der bis 2007 für Buffalo gespielt hatte, hielt seinen "Kasten" mit 40 parierten Schüssen sauber - darunter eine Glanzparade gegen Vanek im Mitteldrittel. Der Österreicher war alleine auf Biron zugefahren, brachte den Puck aber nicht im Tor unter. Vanek schoss in 21:14 Minuten Eiszeit insgesamt fünfmal aufs Tor - erfolglos. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Thomas Vanek scheitert an Flyers Goalie Martin Biron.

Share if you care.