Ein Toter und acht Verletzte bei Anschlag auf Regierungsgegner

22. November 2008, 11:41
6 Postings

Angriff mit Handgranaten - Mindestens acht Menschen wurden verletzt

Bangkok - Bei einem erneuten Anschlag auf oppositionelle Demonstranten in Bangkok ist am Samstag ein Demonstrant getötet worden. Acht weitere Menschen wurden bei dem Sprengstoffanschlag verletzt. Wie thailändische Medien berichteten, hatten unbekannte Männer eine Granate auf die Demonstranten abgefeuert, die seit Monaten das Regierungsgelände in Bangkok besetzt halten. Erst am Donnerstag waren bei einem ähnlichen Anschlag ein Mensch getötet und 24 weitere verletzt worden.

Wie die Zeitung "Bangkok Post" in ihrer Onlineausgabe unter Berufung auf Augenzeugen berichtete, feuerten zwei junge Männer das Geschoss mit einem Granatwerfer auf die Oppositionsanhänger vor dem Regierungsgebäude in der thailändischen Hauptstadt ab. Oppositionsvertreter sprachen später von einem professionell ausgeführten Angriff. "Das muss ein Soldat gewesen sei", hieß es.

Die Opposition forderte die Regierung auf, ähnliche Angriffe auf Demonstranten künftig zu unterbinden. Damit werde verhindert, dass die Waffen gegen die Regierung erhoben würden. "Das würde schließlich das Land zerstören", sagte Oppositionsvertreter Sondhi Limthongkul.

Die außerparlamentarische Opposition PAD fordert den Rücktritt der Regierung von Ministerpräsident Somchai Wongsawat, den sie für eine Marionette des vor zwei Jahren unter Korruptionsverdacht vom Militär gestürzten Premiers Thaksin Shinawatra hält. Sie hatte das Regierungsgelände in der Hauptstadt Ende August besetzt und hält dort seither täglich Protestkundgebungen ab. (APA/dpa)

Share if you care.