Haie prolongieren Aufwärtstrend

21. November 2008, 22:02
1 Posting

Innsbruck nach 4:1 gegen Graz auf achtem Tabellenrang - Steirer mit zehnter Auswärtsniederlage

Innsbruck - Der HC TWK Innsbruck hat im Nachzügler-Duell der 23. EBEL-Runde mit einem 4:1 (1:1,1:0,2:0) gegen die Graz 99ers den achten Tabellenrang erobert. Die Tiroler, die in den vergangenen drei Spielen fünf von sechs Zählern geholt haben, prolongierten damit ihren Aufwärtstrend. Die Grazer hingegen hielten das Spiel in Innsbruck zwar lange Zeit offen, kassierten am Ende aber im zwölften Auswärtsspiel die bereits zehnte Niederlage.

Nach nervösem Start beider Teams nahm die Partie im Finish des ersten Drittels innerhalb von 18 Sekunden Fahrt auf. Nachdem Riddle (19.) im 4:3-Überzahlspiel die Führung für die Gäste erzielt hatte, glich Herbert Hohenberger unter kräftiger Mithilfe von Graz-Keeper Grumet-Morris praktisch im Gegenstoß aus. Nachdem Herzog wegen eines Checks von hinten mit einer Spieldauer-Strafe vom Eis geschickt worden war, nutzte Murray (32.) das Powerplay zur erstmaligen Führung.

Im Schlussdrittel stürmte das schwächste Offensivteam auf den Ausgleich, mit Torhüter Kotyk konnte Innsbruck aber auf einen wichtigen Rückhalt vertrauen. In Unterzahl gelang Johner (54.) nach Pass von Unterluggauer aber die Vorentscheidung, Ofner traf in der Schlussminute noch zum Endstand. (APA)

HC TWK Innsbruck - Graz 99ers 4:1 (1:1,1:0,2:0)
Tiroler Wasserkraftarena, 1.600, SR Altersberger

Tore: H. Hohenberger (19.), Murray (32./PP), Johner (54./SH), Ofner (60.) bzw. Riddle (19./PP). Strafminuten: 18 bzw. 13 plus Spieldauer Herzog

Share if you care.