Der Fall Aranka Munk: Expertengruppe prüft

21. November 2008, 20:42
posten

Linzer Magistrat will Fakten

Linz - Ernst Inquart, der stellvertretende Magistratsdirektor von Linz, bestätigte dem Standard, dass die Unterlagen von Anwalt Alfred Noll zu Gustav Klimts Frauenbildnis, das die Erben nach Aranka Munk zurückfordern, eingetroffen sind.

Stellungnahme will er keine abgeben: Er habe die Erklärung eines Zeugen, der das Bildnis 1942 in der Villa Munk gesehen habe, einer Expertengruppe übergeben. Diese werde die Fakten prüfen. (trenk / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22./23.11.2008)

Share if you care.