ersatzbank

21. November 2008, 20:31
1 Posting

den dings? mit dem bin ich nicht verwandt

sie kommen mir bekannt vor. wieso kommen, ich bin gerade beim gehen. von irgendwoher kenne ich sie. sie kennen mich? kennen oder können.

werden sie nicht gleich ausfällig. warten sie: aus dem fabrikantenstadl? oder sind sie dieser mollige sportreporter? ich bin doch keine frau. meinen sie vielleicht

den dings? mit dem bin ich nicht verwandt, den kenn ich nicht einmal vom wegschauen. na, wenn sies selber sind, müssens ja nicht wegschaun. da haben sie den nagel auf den kopf getroffen. aber den falschen. wissens, ich schau mir gerne gesichter von sportreportern an. so. und dazu müssen sie mich mit einem verwechseln.

was haben sie gegen sportreporter? gar nichts, auch nichts gegen den sport. sport alleine, für sich, kann wunderbar sein, fast tadellos, wie schon ein berühmter nichtsportler sagte. der hatte es nötig. sport ist großartig, solange man ihn nicht selbst ausüben muss. und nicht darüber berichtet wird.

also doch. das habe ich mir gleich gedacht. sie sind ein berufsgruppenrassist. ein elitärer. ein ganz mieser pinkel.

übrigens, sie kommen mir auch bekannt vor. schwer genug wären sie ja. ich interessiere mich auch für gesichter. so? auch für das meine. aber ich kann sie beruhigen, in meiner sammlung kämen sie höchstens auf die ersatzbank. (Friedrich Achleitner / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22./23.11.2008)

Share if you care.