Piraten erhielten laut Kenia 150 Millionen Dollar Lösegeld

21. November 2008, 13:55
3 Postings

Aufruf an Reedereien, kein Lösegeld mehr zu zahlen

Nairobi - Somalische Piraten haben laut kenianischen Angaben in den vergangenen Jahren Lösegeld in Höhe von insgesamt mehr als 150 Millionen Dollar (119,6 Mio. Euro) erbeutet. Der kenianische Außenminister Moses Wetangula rief die Eigentümer gekaperter Schiffe auf, künftig kein Lösegeld mehr zu zahlen.

Solche Zahlungen hätten die Piraten ermutigt, sagte Wetangula am Freitag in Nairobi. Der Minister beriet mit Diplomaten über Wege zur Eindämmung der Piraterie vor der Ostküste Afrikas. Die Piraten haben seit einer Woche einen saudi-arabischen Tanker mit Öl im Wert von 100 Millionen Dollar (79,7 Mio. Euro) in ihrer Gewalt. (APA/AP)

 

Share if you care.