Schmerzmittel mit unbekannten Risiken

21. November 2008, 10:36
posten

Europäische Arzneimittelagentur empfahl Aussetzung für Schmerzmittel - Ionsys bereits im September vom Markt genommen

Beerse  - Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur EMEA hat sich für die Aussetzung der Zulassung des Schmerzmittels Ionsys ausgesprochen. Bereits im September rief das Pharmaunternehmen Janssen-Cilag das Produkt in der EU zurück, nachdem in einer Charge Korrosionsspuren an einem Bestandteil festgestellt wurden.

Diese Korrosion führte möglicherweise zu einer Selbstaktivierung und setze im Patient unkontrollierte Dosen des in dem Mittel enthaltenen Wirkstoffs Fentanyl frei. Daher sei Ionsys derzeit in der gesamten EU nicht verfügbar.

Zulassung seit 2006

Das Mittel bekam im Jänner 2006 die EU-weite Marktzulassung. Ab Jahresbeginn 2008 war Ionsys in der EU erhältlich und wurde in Österreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Slowenien, Schweden und dem Vereinigten Königreich vertrieben. (APA)

Share if you care.