Kairo: Hunderte junge Männer wegen Belästigung festgenommen

21. November 2008, 10:41
26 Postings

Frauen in Ägypten leiden unter permanenten Zudringlichkeiten - Im Rahmen einer Kampagne wurden fast 400 junge Männer festgenommen

Kairo - Bei einer großangelegten Aktion hat die ägyptische Polizei Hunderte Jugendliche wegen der Belästigung von Frauen festgenommen. Im Zuge einer Kampagne gegen das Anmachen von Frauen seien fast 400 junge Männer zwischen 15 und 17 Jahren vor Schulen, Universitäten und entlang des Nils festgesetzt worden, teilte der Polizeichef von Kairo, Faruk Latschine, am Donnerstag mit. Die bereits am Mittwoch Festgenommenen sollen demnach nun einem Richter vorgeführt werden.

Permanente Zudringlichkeiten

Nach Angaben einer ägyptischen Frauenrechtsorganisation leidet die weibliche Bevölkerung dort stark unter den permanenten Zudringlichkeiten von jungen Männern. Mehr als 80 Prozent der Frauen in Ägypten waren demnach bereits einmal mit Belästigungen konfrontiert, mehr als die Hälfte hat täglich damit zu kämpfen. Bisher habe die Polizei diese Problematik aber weitgehend ignoriert, kritisierten Menschenrechtsorganisationen.

Erst kürzlich waren jedoch zwei Ägypter wegen sexueller Belästigung zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Ein Mann wurde mit drei Jahren Haft bestraft, nachdem er zugab, eine Frau mehrmals am Steuer ihres Autos "begrapscht" zu haben. Ein 19-Jähriger musste für ein Jahr ins Gefängnis, weil er zusammen mit weiteren Männern eine Gruppe Frauen umzingelt hatte, um sie zu berühren und ihre Kleidung zu lüften. (APA/AFP)

Share if you care.