Chinas Staatsfonds schielt auf AIG

21. November 2008, 10:02
posten

Eine 49-Prozent-Beteiligung an American Life Insurance ist im Gespräch

Ein Konsortium unter der Führung von Chinas Staatsfonds China Investment Corp (CIC) will sich einem Zeitungsbericht zufolge an dem Lebensversicherungsgeschäft des US-Versicherers AIG beteiligen. Wie die japanische Zeitung Nikkei am Freitag berichtete, würden derzeit Gespräche über die Veräußerung von 49 Prozent der American Life Insurance (Alico) geführt. Der Anteil könnte die Chinesen zwischen 5,3 Mrd. und 10,6 Mrd. Dollar (zwischen 4,23 Mrd. Euro und 8,45 Mrd. Euro) kosten und ihnen den Zugang zum weltweiten Versicherungsmarkt ermöglichen. Ein AIG-Sprecher in Japan wollte den Bericht nicht kommentieren.

Anfang des Monats hatte die US-Notenbank ihre Hilfen für den einst weltgrößten Versicherer AIG auf 150 Mrd. Dollar erhöht. Schon Mitte September bewahrte die Fed den Konzern vor dem Kollaps.(APA)

 

Share if you care.