Drehbuchwettbewerb: "Wissenschafterinnen im Film"

20. November 2008, 19:47
3 Postings

Forscherinnen sollen verstärkt "vor den Vorhang respektive auf die Leinwand" gebracht werden

Wien - Das Wissenschaftsministerium hat erstmals einen Wettbewerb für Drehbücher zum Thema "Wissenschafterinnen im Film" ausgeschrieben. Wie Wissenschaftsminister Johannes Hahn bei der Bekanntgabe der neuen Auszeichnung im Rahmen der Eröffnung der Filmwoche "Wissenschafterinnen im Film" am Donnerstag Abend in Wien betonte, sollen dadurch verstärkt Forscherinnen "vor den Vorhang respektive auf die Leinwand" gebracht werden; auch um der Marginalisierung und klischeehaften Darstellung von Wissenschafterinnen im Film entgegen zu wirken.

Preisgeld

Derartige Maßnahmen - wie Wettbewerb und Filmwoche - sollen "ein Klima schaffen, in dem sich Stolz auf und Interesse für wissenschaftliche Arbeit entwickeln", sagte der Ressortchef. Für den Wettbewerb sind 8.300 Euro an Preisgeld ausgeschrieben. Das Drehbuchforum bietet außerdem im Gegenwert von 2.500 Euro "dramaturgische Beratung beim Schreiben des Drehbuchs und der Stoffentwicklung" und hilft bei der Produzentensuche.

Bedingungen

Eingereicht werden kann laut Aussendung eine Projektbeschreibung im Umfang von 8 bis 15 Seiten mit kurzer Inhaltsangabe, ausführlicher Figurenbeschreibung und Autorenstatement. Teilnahmeberechtigt sind alle Österreicherinnen und Österreicher, Auslandsösterreicher sowie alle in Österreich wohnhaften Personen. Ende der Einreichfrist ist "voraussichtlich Juni 2009, die Entscheidung der Jury ist dann für Herbst zu erwarten".

Mitglieder der Jury sind unter anderem Eva Flicker (Professorin für Soziologie, Universität Wien), Barbara Albert (Autorin, Regisseurin und Produzentin), Alexander Dumreicher-Ivanceanu (Produzent), Wilbirg Brainin-Donnenberg (freischaffende Kuratorin, Filmschau "Wissenschafterinnen im Film"), Ursula Wolschlager (Dramaturgin) und eine Vertreterin/ein Vertreter von ZDF/ARTE (Abteilung Spielfilm, ZDF/ARTE).  (APA/red)

"Wissenschafterinnen im Film" , Votivkino, 21.-27.11.

Share if you care.