Prügel-Vorwürfe gegen Turn-Trainer

20. November 2008, 13:31
3 Postings

Rumänischer Trainer Karoly von Ex-Schützling bezichtigt - "Wurden auf alle Körperteile geschlagen"

Houston/Berlin - Der berühmte rumänische Turn-Trainer Bela Karoly und seine Frau Martha sind von einem ehemaligen Schützling brutaler Methoden bezichtigt worden. Die inzwischen ebenfalls in den USA lebende Trudi Eberle Kollar, die bei Olympia 1980 in Moskau zweimal Silber gewann, warf Bela Karoly vor, er habe sie geprügelt.

"Niemand ist perfekt, wir haben Fehler gemacht. Wir wurden überall von Bela geschlagen, auf alle Körperteile. Hinter meinen Ohren löste sich die Haut", sagte Kollar am Mittwoch (Ortszeit) einem Radiosender in ihrer kalifornischen Wahlheimat Sacramento. Martha Karoly habe sie gelegentlich mit ihren Fingernägeln im Nacken gekratzt. Bela Karoly erklärte in einem Interview, er ignoriere die Vorwürfe: "Diese Leute sind richtiger Müll. Damit gebe ich mich nicht ab."

Der 1981 mit seiner Frau in die USA ausgewanderte und in Houston lebende Karoly wurde in der rumänischen Zeitung "Cotidianul" mit den Worten zitiert, er habe keine Schuldgefühle: "Einige der Mädchen haben schlechte Erinnerungen. Vielleicht sagen andere, es war die beste Zeit ihres Lebens. Ich habe versucht, erst ein Vater und dann ein Trainer zu sein."

Der 66-Jährige, der auch noch die rumänische Staatsbürgerschaft besitzt, will sich Ende November bei den Wahlen um einen Sitz im Senat seines Heimatlandes bewerben. Bei den Olympischen Spielen in Peking hatte er als Co-Kommentator im US-Fernsehen harsche Kritik an den Methoden im chinesischen Damen-Turnen sowie dem Alter der Athletinnen geäußert.

Kollar erklärte, die Karolys seien gute Turn-Fachleute gewesen, beklagte aber ihre Methoden. Sie habe bisher aus Angst nie über ihre Erlebnisse gesprochen, wolle nun aber ihren Seelenfrieden haben. "Ich tue das nicht, um den Karolys zu schaden", erklärte die jetzt als Trainerin arbeitende Kollar. Sie hatte unter ihrem Mädchennamen Emilia Eberle 1980 an der Seite von Turn-Legende Nadia Comaneci Silber mit der Mannschaft und am Stufenbarren geholt. (APA/dpa)

 

Share if you care.