Jeder zehnte Arbeitsplatz soll wackeln

20. November 2008, 13:17
posten

Kovats wieder im Rennen um die serbische Kupfermine RTB - A-Tec-Chef: "Wir werden bis 30. Jänner ein Angebot legen"

Wien  - A-Tec-Vorstandsvorsitzender Mirko Kovats ist wieder im Rennen um die serbische Kupfermine RTB Bor, berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner morgen, Freitag, erscheinenden Ausgabe. "Wir werden bis 30. Jänner ein Angebot legen", sagt Kovats im Interview. Insgesamt gebe es elf Interessanten, doch nur ein Teil davon werde bis zum Ende der Einreichfrist am 30. Jänner tatsächlich ein Angebot legen, sagt Kovats.

Das Verkaufskonzept ist diesmal anders: Ein Drittel von RTB Bor bleibt im Staatsbesitz, zwei Drittel stehen zur Vergabe. "Das Investitionsprogramm ersetzt gewissermaßen den Verkaufspreis", sagt Kovats im "Format"-Interview. Demnach müssten über fünf Jahre hinweg 300 Millionen Dollar in die Mine investiert werden - inklusive der Übernahme der Altschuden, die ein Drittel davon ausmachen. Laut "Format"-Recherchen wackelt 2009 auch bei A-Tec jeder zehnte Arbeitsplatz. Kovats: "Im Februar prüfen wir die Lage, optimistisch bin ich aber nicht. Ich will derzeit keine Zahlen nennen, wir haben aber diverse Pläne in der Schublade." (red)

Share if you care.