Nowotny deutet weitere Zinssenkung an

20. November 2008, 10:57
posten

Konjunkturabschwung und sinkende Inflation würden diesem Schritt im Dezember Raum geben

London  - Der Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny, hat eine weitere Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) im Dezember angedeutet. Der konjunkturelle Abschwung in der Eurozone und die sinkende Inflation würden Raum geben für weitere Maßnahmen von Seiten der EZB, sagte Nowotny, der auch Ratsmitglied der europäischen Notenbank ist, der "Financial Times" (FT, Donnerstagausgabe). "Niemand weiß wie tief die Rezession gehen wird (...) deshalb macht es perfekten Sinn, die gesamte Feuerkraft nicht auf einmal einzusetzen."

Die jüngsten Maßnahmen der EZB zur Versorgung der Bankenbranche mit ausreichend Liquidität hätten einen "tiefen Effekt", sagte Nowotny weiter. Allerdings werde es noch etwas dauern, bis die Maßnahmen greifen. Außerdem sprach sich der Währungshüter für ein koordiniertes Konjunkturprogramm der europäischen Staaten aus. Die einzelnen Länder sollten dafür ein Prozent ihres Bruttoinlandsproduktes (BIP) aufwenden. Deutschland könnte dabei wegen seiner stärkeren Wirtschaftskraft 2 Prozent des BIP aufbringen, was etwa einem Volumen von 50 Mrd. Euro entsprechen würde. (APA/dpa-AFX)

Share if you care.