Konzern prüft Klage gegen Betriebsrat

20. November 2008, 10:41
13 Postings

Vorwurf lautet auf Ruf- und unternehmensschädigender Aussagen

Wien - Die Telekom Austria hat am Mittwochabend ihrem Betriebsrat mit Klagen wegen Ruf- und unternehmensschädigender Aussagen gedroht. In einer Aussendung weist das Unternehmen am Nachmittag getätigte Aussagen von Betriebsratschef Michael Kolek zurück und erklärt, Kolek sei seit 21. Oktober mit einer Unterlage über die geplanten Maßnahmen im Festnetzbereich informiert.

Kolek hatte dem Management zuvor vorgeworfen, dieses habe den Betriebsrat "eiskalt überfahren". In den nächsten drei Jahren sollen 2.500 Festnetz-Mitarbeiter abgebaut werden. (APA)

Share if you care.