Russland entsendet weitere Kriegsschiffe

20. November 2008, 10:13
1 Posting

Zum Kampf gegen Piraten - Somalische Kidnapper besetzen weiter saudischen Tanker

Moskau - Russland will im Kampf gegen die Piraten vor der Küste Somalias mehr Kriegsschiffe in die Region schicken. Nach der im September entsandten Fregatte "Neustraschimi" sollten weitere Schiffe der russischen Marine in das Gebiet geschickt werden, sagte Admiral Wladimir Wisotski am Donnerstag der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Die "Neustraschimi" war nach der Entführung eines mit Panzern und Waffen beladenen ukrainischen Frachters an die Küste Somalias geschickt worden. Der Frachter befindet sich immer noch in der Hand von Piraten.

Bereits mehr als 90 Schiffe vor Somalias Küste angegriffen

Der russische NATO-Botschafter Dmitri Rogosin rief das Bündnis und die EU auf, ihre Einsätze gegen die Piraten mit Russland abzustimmen. Ein Anti-Piraten-Einsatz der EU soll am 8. Dezember beginnen. Piraten griffen in diesem Jahr bereits mehr als 90 Schiffe vor Somalias Küste an. 17 Schiffe befinden sich mit insgesamt fast 270 Besatzungsmitgliedern noch in den Händen von Entführern. Somalia ist seit dem Beginn des Bürgerkriegs 1991 ein Land mit chaotischen Verhältnissen. Der Seeweg vor Somalia ist weltwirtschaftlich von großer Bedeutung, da er zum Suez-Kanal führt.  (APA/AFP)

 

Share if you care.