Nettogewinn schnellt um 14 Prozent hoch

20. November 2008, 08:42
4 Postings

EBIT-Zuwachs von elf Prozent leicht über Analystenprognosen - Passagierzuwachs­prognose 2008 wurde schon vorige Woche gesenkt

Wien- Die börsenotierte Flughafen Wien AG hat in den ersten neun Monaten 2008 den Nettogewinn um 13,7 Prozent auf 84,7 (74,5) Mio. Euro gesteigert und damit die Analystenprognosen leicht übertroffen. Auch im 3. Quartal wuchs er leicht auf 34,3 (32,2) Mio. Euro. Die Gesamtjahresprognose für das Passagierwachstum hatte das Unternehmen bereits vergangene Woche von 8,0 auf 6,0 Prozent gesenkt. Die Verkehrsprognose für 2009 will man im Jänner bekanntgeben.

Der Umsatz wuchs heuer bis September um 10,6 Prozent auf 418 (378) Mio. Euro, wie die Flughafen Wien AG am Donnerstag mitteilte. Das EBITDA erhöhte sich um 7,9 Prozent auf 164,2 (152,1) Mio. Euro, und das EBIT legte um 11,0 Prozent auf 112,8 (101,6) Mio. Euro zu, ebenfalls leicht über den Erwartungen der Analysten. 

Drittes Quartal mit mehr Umsatz 

 Das dritte Quartal 2008 alleine genommen hat dem Flughafen Wien mit 145 Mio. Euro (138 Mio. Euro) mehr Umsatz und mit 42,9 Mio. Euro (40,7 Mio. Euro) ein höheres EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) gebracht als die Vorjahresperiode. Das Periodenergebnis lag mit 34,26 Mio. Euro ebenfalls über dem Wert des Vorjahresquartals (32,18 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie lag im Quartal bei 1,63 Euro, nach 1,53 Euro im dritten Quartal 2007. Für die ersten neun Monate zusammen lag das Ergebnis je Aktie damit bei 4,03 Euro, nach 3,55 Euro in den ersten neun Monaten 2007. (APA)

Share if you care.