Obama will Napolitano als Heimatschutz- und Milliardärin Pritzker als Wirtschaftsministerin

20. November 2008, 08:20
12 Postings

Berichtet CNN - 50-jährige Gouverneurin muss erst Sicherheitsprüfung bestehen - Geschäftsfrau Pritzker und will Initiativen bei Bildung und Gesundheit unterstützen

Washington - Der künftige US-Präsident Barack Obama will laut einem Medienbericht die Gouverneurin des Staates Arizona, Janet Napolitano, zur Ministerin für Heimatschutz machen. Die 50-jährige Juristin werde den Posten annehmen, wenn sie die strenge Sicherheitsüberprüfung bestehe, berichtete der TV-Sender CNN unter Berufung auf Angaben aus dem Umfeld der Gouverneurin, die Obamas Demokratischer Partei angehört.

Das Ministerium für Heimatschutz wurde nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 gegründet, es ist nach den Ressorts für Verteidigung und Veteranen-Angelegenheiten das drittgrößte in den USA. Zu seinen Aufgaben gehören der Schutz des US-Territoriums vor Terrorangriffen, die Grenzsicherung sowie Katastrophenhilfe. Es wird derzeit von Michael Chertoff geleitet. Napolitano gehört bereits dem Team Obamas an, welches den Regierungswechsel vorbereitet.

Milliardärin Pritzker soll US-Wirtschaftsministerin werden

Wie in der Zwischenzeit bekannt wurde, soll die Milliardärin Penny Pritzker das Wirtschaftsressort in der Regierung des künftigen Präsidenten Barack Obama leiten. Die 49-Jährige habe gesagt, sie werde das Amt übernehmen, wenn sie die Kriterien von Obamas Beraterteam erfülle, berichtete der Fernsehsender CNN. Pritzker steht mit einem geschätzten Vermögen von zwei Milliarden Dollar auf Platz 153 der Forbes-Liste der reichsten US-Bürger.

Auf ihrer Website beschreibt sich die Chefin einer Kreditagentur und mehrerer Immobilienunternehmen als "Geschäftsfrau seit mehr als 20 Jahren". Demnach unterstützt sie auch Initiativen in den Bereichen Bildung und Gesundheit. (APA/AFP)

 

Share if you care.