Sex-Partei gegründet

20. November 2008, 07:30
41 Postings

Partei will Gesetz zur Blockierung von Porno-Seiten bekämpfen - Frühere Prostituierte Fiona Patten als Parteichefin

Sydney - Der Verband der Sex-Industrie in Australien hat eine eigene Partei gegründet. Die Sex-Partei will als erstes gegen ein geplantes Gesetz zur Blockierung pornografischer Internetseiten kämpfen, kündigte die Parteivorsitzende, die frühere Prostituierte Fiona Patten, an.

Im Allgemeinen will Patten gegen überkommene Moralvorstellungen angehen. Wiederholt hätten Umfragen gezeigt, dass die Einstellung der Gesellschaft zu Sex und Zensur entspannter als je sei, das Gegenteil treffe allerdings auf die Politik zu. Diese Lücke würde die Partei füllen.

Eine weitere Forderungen der Partei: Viagra soll in die gesundheitliche Grundversorgung eingebunden werden und somit gratis erhältlich sein. Patten tritt außerdem für ein Schulfach "Sexualerziehung" ein. Die Partei plädiert auch für eine Frauenquote von zumindest 50 Prozent im australischen Senat.

Die Partei feierte ihre Gründung am Donnerstag auf einer großen Messe rund um das Thema Sex in Melbourne. (APA/dpa)

Share if you care.