Richter weist Monopol-Klage gegen Apple zurück

19. November 2008, 15:09
7 Postings

Mac-Klon-Hersteller Psystar ging wegen "Wettbewerbsmissbrauch" vor Gericht - Richter sah keine Beweisgrundlage gegeben

Psystar, der Hersteller der Mac-Klone hatte eine Kartellrechts-Klage gegen Apple eingereicht, wonach der Computerhersteller aus Californien eine Monopolstellung innehabe und missbrauche. Demnach stelle Mac OS X einen separaten Markt dar, den Apple für sich allein verbucht, da der Hersteller sein Betriebssystem nicht an andere Hardwarehersteller lizenzier.

Abgelehnt

Der mit dem Fall beauftragte Richter William Alsup sieht das jedenfalls nicht so und weist die Klage zurück. Die groß angelegte Werbekampagne Apples, die eindeutig gegen den führenden Softwarehersteller Microsoft ausgelegt ist, sei Beweis genug dafür, dass Apples Mac OS X auf dem selben Markt zu bestehen versucht, wie Microsofts Windows. Psystar hat noch bis zum 8. Dezember Zeit seine Klage neu auszurichten. (zw)

Share if you care.