Vom Verliebtsein zur Gewalt

19. November 2008, 11:33
posten

Am 21. November eröffnete die Stadt Wien "16 Tage gegen Gewalt" mit einer Ausstellung der spanischen Künstlerin Pamela Palenciano Jodár

Wien - Zwischen dem 25. November und 10. Dezember wird auf dem gesamten Erdball die Aktion "16 Tage gegen Gewalt" begangen. In diesem Zeitraum machen weltweit Fraueneinrichtungen in Form verschiedenster Aktivitäten auf die Bedrohung von Frauen durch männliche Gewalt aufmerksam.

Auch die Stadt Wien ist mit einer Reihe von Aktivitäten an diesen Aktionswochen beteiligt. Frauenstadträtin Sandra Frauenberger und VertreterInnen der im Gewaltschutz engagierten Einrichtungen in Wien, hissen im Vorfeld dieser Aktionen am Freitag, dem 21. November, um 10.30 Uhr, die "16 Tage gegen Gewalt"-Fahne am Wiener Rathaus.

Spanische Künstlerin zeigt Szenen aus ihrem Leben

Weiters eröffnet Stadträtin Frauenberger unmittelbar nach dem Fahnehissen im Arkadenhof des Rathauses die Fotoausstellung der jungen Spanierin Pamela Palenciano Jodár "No sólo duelen los golpes - Nicht nur deine Schläge schmerzen". Die rund 25 beeindruckenden Fotos zeigen Szenen aus dem Beziehungsleben der Künstlerin von der ersten Verliebtheit über Bedrohung und Gewalt bis zur Befreiung aus dieser Partnerschaft und der abschließenden Normalisierung ihres Lebens. (red)

 

  • Buch der spanischen Künstlerin Pamela Palenciano Jodár
    Foto: Buchcover

    Buch der spanischen Künstlerin Pamela Palenciano Jodár

Share if you care.