Netz von T-Mobile fiel am Dienstag in Teilen von Wien und Niederösterreich aus

19. November 2008, 10:02
59 Postings

Laut Schätzungen rund 200.000 Kunden betroffen - Eine Stunde kein GSM-Empfang

In Teilen von Wien und Niederösterreich hat es am späten Dienstagnachmittag bei dem Mobilfunkanbieter T-Mobile einen größeren Netzausfall gegeben. betroffen waren auch Tele.ring Kunden.  Im nordöstlichen Teil Wiens, dem Zentrum der Bundeshauptstadt und dem Raum Schwechat war zwischen 17.00 und 18.00 Uhr das GSM-Netz gestört, sagte Unternehmenssprecherin Susanne Herrnberger zur APA. Laut Schätzungen waren rund 200.000 Kunden ohne Empfang.

Das UMTS-Netz war von dem Ausfall nicht betroffen

Der Ausfall einer Hauptvermittlungsstelle, an der mehrere Netzstationen zusammenlaufen, sei der Grund für die großräumige Störung gewesen, hieß es. Einschränkungen beim Telefonieren, beim SMS-Versand sowie beim Übermitteln von Daten waren die Folge. Das UMTS-Netz war von dem Ausfall nicht betroffen.

Einschränkungen

Nach Behebung der Störung um 18.00 Uhr kam es noch zwei Stunden danach zu Einschränkungen beim GSM-Empfang. Diese Nachwirkung werde noch andauern bis das System wieder stabil laufe. Ab 21.00 Uhr sollten sämtliche Probleme behoben sein, hieß es.

"Als Wiedergutmachung für die entstandenen Unannehmlichkeiten" bekommen die betroffenen Kunden einen Tag gratis Telefonie innerhalb Österreichs. "Details werden individuell per SMS zugeschickt", so der Mobilfunker am Mittwoch einer einer Aussendung.

Erst Ende Oktober waren Teile Wiens, des südlichen Niederösterreichs und des nördlichen Burgenlandes von einem Ausfall des Handynetzes der Mobilkom Austria für mehrere Stunden betroffen. (APA)

 

  • Artikelbild
Share if you care.