Nächste Heimschlappe der Bullen

18. November 2008, 22:02
posten

VSV siegte in Salzburg 5:3 - Blackout von Goalie Parise brachte Vorentscheidung

Wien  - Meister Red Bull Salzburg hat am Dienstag in der 22. Runde der Erste Bank Eishockey Liga eine 3:5-Heimniederlage gegen den Villacher SV kassiert und ist damit in der Tabelle auf Rang fünf zurückgefallen. Die Kärntner liegen nun nur noch einen Punkt hinter den Salzburgern auf Platz sechs. Die Entscheidung fiel in der 46. Minute, als Ferland in Unterzahl das 5:3 für die Gäste erzielte. Goalie Parise hatte den Puck hinter dem Tor an Ferland verloren, dieser musste nur noch einschießen.

In einer zu Beginn eher schwachen Partie gingen die Villacher durch Kristler mit dessen ersten Liga-Treffer (13.) sowie Sandrock (24.) 2:0 in Front, doch noch vor der zweite Pause glichen die u.a. ohne den gesperrten Matthias Trattnig angetretenen Gastgeber durch Pewal (29.) und Sweatt (31.) aus. Im Schlussdrittel legte der VSV zwar durch Ferland (42.) und Cavanaugh (43.) wieder vor, doch Pewal (44.) brachte Salzburg wieder Hoffnung.

Erst am vergangenen Donnerstag hatten die Salzburger mit einem 2:5 gegen die Black Wings Linz die erste Saison-Heimniederlage nach davor zehn Erfolgen kassiert, nun folgte die zweite Schlappe auf eigenem Eis. Die Villacher hatten nach der Liga-Pause auswärts noch nicht gewonnen, in Graz und Jesenice verloren. Nach nur sieben Auswärtspunkten in elf Spielen wiegt der nun in Salzburg errungene Erfolg umso schwerer. (APA)

Red Bull Salzburg - VSV 3:5 (0:1,2:1,1:3). Eisarena Volksgarten, 2.800, Winter. Tore: Pewal (29.,44./PP), Sweatt (31.) bzw. Kristler (13.), Sandrock (24.), Ferland (42./PP,46./SH),
Cavanaugh (43./PP). Strafminuten: 14 bzw. 18

Share if you care.