Berichte über Bombenangriffe in Darfur

18. November 2008, 20:24
posten

EU appelliert an Khartum - Einhaltung der Waffenruhe "unentbehrliche Voraussetzung, um Vertrauen zu schaffen und Friedensprozess wiederzubeleben"

Paris - Die Europäische Union hat die sudanesische Regierung eindringlich zur Einhaltung der für die Krisenprovinz Darfur verkündeten Waffenruhe aufgefordert. Die EU habe Informationen über mögliche Militäroperationen in der Region erhalten, teilte die französische EU-Ratspräsidentschaft am Dienstag in Paris mit. Insbesondere solle es in den vergangenen Tagen Bombenangriffe der sudanesischen Armee aus der Luft gegeben haben. Die Einhaltung der Waffenruhe sei eine unentbehrliche Voraussetzung, um Vertrauen zu schaffen und den Friedensprozess wiederzubeleben, hieß es in dem Appell der EU an die Konfliktparteien.

Der sudanesische Präsident Omar Hassan al-Bashir hatte zu Beginn der vergangenen Woche eine sofortige Waffenruhe für die Krisenprovinz verkündet. Die Feuerpause soll für Regierungstruppen und "kämpfende Gruppen" gelten. In Darfur kämpfen seit mehr als fünf Jahren pro- arabische Reitermilizen, die von der islamischen Regierung in Khartum unterstützt werden, gegen schwarzafrikanische Rebellengruppen. Nach UN-Schätzungen kamen in dem Konflikt bisher rund 300 000 Menschen ums Leben. (APA/dpa)

 

Share if you care.