O-Ton: Wie helfen Sie Kindern, Frau Lampe?

18. November 2008, 18:36
3 Postings

"Es ist nicht das Ziel, ein soziales Drama zu machen, das Quote bringen soll", so Katrin Lampe zum neuen ATV-Format "Katrin hilft"

"Befähigen ist vielleicht der falsche Ausdruck. Ich würde sagen, ich bin der Vermittler. Ich sehe mir das Problem vor Ort an, und wenn Not am Mann ist, versuche ich die Kontakte herzustellen. Ich bin der Link für alles. Ich werde auf jeden Fall Fachkräfte zu Rate ziehen. Konkret ist es so, dass ich mir einmal die Situation ansehe, dass ich mit den Kindern spreche. Vielleicht gibt es da am Anfang nur das kleine Problem: Wir brauchen ein neues Sofa. Dann stellt sich heraus, dass dahinter das ganz große Problem steckt. Dann kann ich nicht mehr alleine sagen: Kinder, ich besorg‘ euch ein neues Sofa, sondern vielleicht müssen wir uns dann die Finanzsituation anschauen, dass hinter dem Sofa der große Schuldenberg lastet.

Die Kinder sind diejenigen, die mit den Problemen herantreten und die im Vordergrund stehen. Und wenn ich den Eltern helfe, helfe ich den Kindern umso mehr.

Wie ich zu den Kindern komme? Das wird mit Hilfe von ATV, wie soll man sagen, gecastet ist bestimmt das falsche Wort. Wir sehen uns einfach die Fälle an. Woher die Kinder kommen, weiß ich ehrlich gesagt nicht so genau. Wir bekommen die Bewerbungen oder es wird ein Aufruf gestartet. Dann ist es vielleicht so, und darauf hoffen wir sehr, dass die Nachbarin anruft oder vielleicht die Tante und sagt: Mein kleiner Neffe oder meine kleine Nichte oder mein Nachbarskind hat‘s nicht so gut, schaut‘s doch da einmal vorbei. Oft trauen sich die Familien oder die Kinder gar nicht selber mit ihrem Problem vorzurücken.

Ich glaube, wenn man in einer verzweifelten Situation ist, ist ein Gespräch vielleicht im ersten Moment unangenehm. Ich kann mir aber aicj vorstellen, dass das die Familien auch genießen. Das passiert einem ja nicht alle Tage. Es wird ja niemand vorgeführt, das ist uns ein ganz großes Anliegen. Ich möchte nichts aufdecken, ich möchte wirklich helfen. Es ist nicht das Ziel, ein soziales Drama zu machen, das Quote bringen soll."

Katrin Lampe moderiert die ATV-Kuppelshow "Bauer sucht Frau", demnächst hilft sie Kindern, die in Armut leben müssen. (prie/Langfassung/DER STANDARD; Printausgabe, 19.11.2008)

In der Kolumne O-Ton lässt der STANDARD Menschen aus Kultur und Medien unkommentiert zu Wort kommen.

  • Katrin Lampe.
    foto: atv

    Katrin Lampe.

Share if you care.