Also sprach Ehrenberger

18. November 2008, 17:11
11 Postings

Interims-Präsident stellte sich dem versammelten Nationalteam vor - Janko: "Alle Missverständnisse ausgeräumt

Wien - Im Rahmen des Mittagessens im Teamquartier des Nationalteams im Wiener Hilton Danube hat Kurt Ehrenberger am Dienstag zur versammelten Mannschaft gesprochen. Dabei appellierte der der interimistische ÖFB-Präsident in Anwesenheit von Generalsekretär Alfred Ludwig an die Spieler, das Länderspieljahr 2008 mit einer starken Leistung gegen die Türkei zu beschließen.

"Ich wollte der Mannschaft zum Ausdruck bringen, dass ich persönlich und auch meine Kollegen im Präsidium voll hinter jedem Spieler und dem Betreuerteam stehen, aber dass auch von den Fans erwartet wird, dass gute Leistungen geboten werden. Wir wollen uns alle gemeinsam wieder auf den Sport konzentrieren", wurde Ehrenberger zitiert.

Teamkapitän Andreas Ivanschitz war's zufrieden: "Die Ausführungen von Herrn Ehrenberger waren sehr plausibel und es hat sich gezeigt, dass wir alle dasselbe Ziel haben, nämlich wieder erfolgreichen Fußball zu bieten."

Mit dabei war auch Marc Janko, der sich mit seiner Kritik an der Organisation der Abreise von den Färöern den Unmut des ÖFB zugezogen hatte. Der Salzburg-Goalgetter fällt zwar wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel für das Türkei-Match aus, reiste aber dennoch nach Wien und meinte nach der Unterredung: "Es war ein sehr gutes Gespräch, in dem alle Missverständnisse ausgeräumt wurden." (red/APA)

 

Share if you care.