Computerkonzern HP übertrifft Erwartungen - Aktie steigt massiv

18. November 2008, 16:57
2 Postings

Schlussquartal und Ausblick besser als Prognose - Dennoch Belastungen durch Wirtschaftskrise und wieder stärkerem Dollar erwartet

Der weltgrößte PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) hat in seinem Schlussquartal deutlich besser abgeschnitten als von Experten erwartet. Auch mit dem Ausblick auf seine künftigen Gewinne erfreute der US-Konzern am Dienstag die Anleger. HP erwartet allerdings Belastungen durch die Wirtschaftskrise und den wieder stärkeren Dollar. Die Aktie schoss in die Höhe und zog andere Technologiewerte mit nach oben.

33,6 Mrd.. Dollar Umsatz

Der Umsatz des Konzerns kletterte vorläufigen Zahlen zufolge im Ende Oktober abgeschlossenen vierten Geschäftsquartal um 19 Prozent auf 33,6 Mrd.. Dollar (26,2 Mrd. Euro). Der Gewinn je Aktie lag bei 0,84 Dollar, wie HP in Palo Alto (Kalifornien) mitteilte.

Die Aktie gewann zum Handelsstart in New York um fast 15 Prozent auf rund 33,45 Dollar. Nach den überraschend vorgelegten vorläufigen Zahlen will HP seine komplette Bilanz für das Geschäftsjahr 2008 (31.10.) wie geplant am nächsten Montag (24.11.) präsentieren.

Stärke

HP-Wettbewerber Dell gibt seine Ergebnisse bereits an diesem Donnerstag bekannt. Der weltgrößte Chip-Hersteller Intel hatte erst Ende vergangener Woche wegen schlechter Aussichten der Computer- Branche überraschend seine Umsatzprognose für den Rest des Jahres massiv gesenkt.

HP streicht nach der Übernahme des IT-Dienstleisters Electronic Data Systems (EDS) im Sommer gerade weltweit fast 25 000 Stellen.

Aus der aktuellen Wirtschaftskrise werde HP gestärkt hervorgehen, betonte Konzernchef Mark Hurd. Für das laufende Geschäftsjahr 2009 (31.10.) rechnet HP nun mit einem Umsatz zwischen 127,5 und 130 Mrd.. Dollar bei einem Gewinn je Aktie von 3,88 bis 4,03 Dollar. Im ersten Geschäftsquartal rechnet HP mit einem Umsatz zwischen 32 und 32,5 Mrd.. Dollar sowie einem Ergebnis je Aktie von 0,80 bis 0,82 Dollar. (APA/dpa)

 

  •  Konzernchef Mark Hurd

    Konzernchef Mark Hurd

Share if you care.