Hurenkarussell in der Donaumonarchie

18. November 2008, 15:06
posten

Historischer Spielfilm zeigt Lebensrealität von Frauen am Rande der Gesellschaft - Und ihre Solidarität untereinander

Wien - Im Rahmen der Kampagne "16 Tage gegen Gewalt" zeigt das "Netzwerk Frauenrechte" von Amnesty International Österreich gemeinsam mit der Gruppe Filmkunst den historischen Spielfilm "Hurenkarussell" (Regie: Cajetan Jacob).

Der Film spielt in einer Kleinstadt in der Donaumonarchie im Jahr 1905 und erzählt die Geschichte der Prostituierten Marie. Trotz ihrer Gefangenschaft als Prostiutierte am Rande der Gesellschaft rettet sie die Tochter eines Freiers vor dem Missbrauch ihres Vaters. Der Film nimmt die historische Konstellation der vorletzten Jahrhundertwende als Grundlage, um eine Geschichte von Frauen, ihren Gewalterfahrungen und ihrer Solidarität untereinander zu erzählen.

Bisher wurde der Film nur auf internationalen Festivals gespielt, die Vorführung am 28.11. ist die zweite in Österreich. Regisseur Cajetan Jacob und Produzentin Bettina Hutterer werden nach der Filmvorführung für Fragen zur Verfügung stehen. (red)

Hurenkarussell
28.11.2008
19 Uhr
Schikaneder Future Cinema
Margaretenstraße 24
A-1040 Wien

Eintritt: 6 Euro

Weitere Informationen zum Film:

www.gruppefilmkunst.com

  • Ausschnitt aus dem Film "Hurenkarussell".
    foto: hurenkarussell

    Ausschnitt aus dem Film "Hurenkarussell".

Share if you care.