Wienerin fand toten Frosch im Tiefkühlspinat

18. November 2008, 13:34
75 Postings

Frau entdeckte braunes Tier beim Anrichten des Abendessens: "Mir hat sich der Magen umgedreht" - Supermarkt habe als Wiedergutmachung Gratis-Kaffee angeboten

Einen ekligen Fund in ihrem Abendessen hat eine junge Wienerin in der Vorwoche gemacht: Die 32-Jährige fand beim Anrichten einer Portion zubereiteten Tiefkühlspinat einen toten Frosch, berichtete die Tageszeitung "Österreich" in ihrer Dienstag-Ausgabe. Die Frau habe sich zuvor schon gewundert, warum das Gemüse im Wasser klumpte. "Mir hat es den Magen umgedreht", so die Wienerin im Bericht.

Die Frau hatte den Blattspinat in ihrem Stamm-Supermarkt gekauft. Als die 32-Jährige das braune Tier entdeckte, sei es noch fast ganz gewesen: "Nur ein Bein fehlte. Das muss ich beim Umrühren mit dem Löffel abgesäbelt haben", hieß es in "Österreich". Der Supermarkt habe als Wiedergutmachung Gratis-Kaffee angeboten und versprochen, der Sache nachzugehen, so die Tageszeitung. Zuletzt war in Dänemark ein toter Frosch in einer Gummibären-Packung gefunden worden: Mit dem grausigen Fund soll sich nun das Parlament beschäftigen. (APA)

Share if you care.