Drehbuchautor Ennio De Concini gestorben

18. November 2008, 12:45
posten

Für "Scheidung auf Italienisch" hatte er 1963 den Oscar erhalten - in den 80ern verfasste er Drehbücher zur TV-Serie "Allein gegen die Mafia"

Italienischer Dreöhbuchautor Ennio De Concini in Rom gestorben
Oscar-Preisträger war für die Drehbücher von mehr als 150 Filmen und vielen TV-Serien verantwortlich
Rom - Der italienische Drehbuchautor Ennio de Concini ist tot. Der Drehbuchautor starb am Montag nach langer Krankheit im Alter von 84 Jahren in seiner Heimatstadt Rom, wie die Familie am Dienstag bekanntgab. Für seine Freunde war er ein Lehrer und "einer der größten Architekten des Kinos", kommentierte die Online-Ausgabe der Turiner Zeitung "La Stampa" den Tod des Autors.

De Concini war verantwortlich für die Drehbücher von mehr als 150 Filmen, darunter "Scheidung auf Italienisch" mit Marcello Mastroianni, wofür er 1963 den Oscar für das beste Originaldrehbuch erhielt. Zu seinen im Ausland bekannteren Streifen gehört der Film "Hitler. Die letzten zehn Tage" von 1973 mit Alec Guinness als Hitler, bei dem er auch die Regie führte. Neben Filmen schrieb er für viele erfolgreiche TV-Serien die Story, unter anderem für zahlreiche Folgen des Fernseh-Hits über die sizilianische Cosa Nostra "Allein gegen die Mafia". (APA/dpa)

 

 

Share if you care.