Kalt und immer kälter: Dauerfrost und Wintereinbruch am Wochenende

18. November 2008, 10:15
36 Postings

Weiterer Temperaturrückgang - Am Samstag und Sonntag kann es selbst in Wien Schnee- und Graupelschauer geben

Der Winter rollt auf Österreich zu. Bereits jetzt gibt es in weiten Teilen des Landes Morgenfrost und die Meteorologen von meteomedia sagen einen weiteren Temperaturrückgang voraus. Am Wochenende kann es dann selbst in Wien Schnee- und Graupelschauer geben.

"Während es am Mittwoch nördlich der Alpen oberhalb 500 bis 900 Meter schneit, steigt am Donnerstag die Schneefallgrenze vorübergehend auf über 1200m an", erklärt Stefan Eisenbach vom Wetterdienst meteomedia. Im Laufe des Freitag erreicht dann aus Norden eine Kaltfront Österreich und bereits in der Nacht auf Samstag mischen sich selbst in tiefen Lagen erste Schneeflocken dazu.

Unwetterzentrale warnt vor Sturmböen

Mit der Wetterumstellung kommt auch stürmischer Wind auf. Laut Unwetterzentrale Österreich muss man am Donnerstag im Norden und Osten mit Sturmböen rechnen und auch in den Folgetagen bleibt es sehr windig. "Bereits am Freitag sind mit Durchzug der Kaltfront erneut kräftigen Böen zu erwarten und am Wochenende bleibt es weiterhin windig", so Peter Pilati, Meteorologe der Unwetterzentrale Österreich.

Kälte und Schneeschauer am Wochenende

Das Wochenende steht dann ganz im Zeichen des Winters. "Direkt vom Nordmeer werden feucht-kalte Luftmassen nach Mitteleuropa geführt, am Sonntag muss man dann sogar in ganz Österreich mit Dauerfrost rechnen", prognostiziert Stefan Eisenbach von meteomedia. Vor allem an der Alpennordseite schneit es immer wieder und selbst im Flachland ist mit durchziehenden Schnee- und Graupelschauern zu rechnen. "Die Schauer können lokal auch kräftig ausfallen und so kann es selbst in den Städten weiß werden", so Eisenbach weiter. Besonders unangenehm sei der weiterhin lebhafte Nordwestwind, der die ohnehin bereits kühlen Temperaturen noch kälter erscheinen lässt.

Freundlicheres Wetter im Süden

Etwas anders gestaltet sich das Wetter im Süden. Vom Südburgenland bis nach Osttirol bleibt es meist trocken und auch recht sonnig. Nur in der Nacht zum Samstag ist auch hier vermehrt mit Regen- und Schneeschauern zu rechnen. Einzelne Schneeschauer bis in tiefe Lagen sind aber auch am Sonntag möglich. (red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Winter kommt: Am Wochenende wird es kalt, Schnee- oder Graupelschauer sind möglich.

Share if you care.