Kanada-Grand-Prix gestorben

17. November 2008, 22:03
11 Postings

Montreals Bürgermeister Gerald Tremblay beklagt "unangemessene Forderungen" Bernie Ecclestones

Montreal - Der Formel-1-Grand-Prix von Kanada ist Geschichte. Montreals Bürgermeister Gerald Tremblay erklärte, dass aufgrund "unangemessener Forderungen" von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone das Rennen in der Provinz Quebec nicht mehr zu retten sei. Laut Tremblay hatte Ecclestone eine Bankgarantie von 175 Millionen US-Dollar (138,1 Mio. Euro) für die kommenden fünf Jahre gefordert. Damit wird es im Jahr 2009 erstmals seit 50 Jahren keinen Grand Prix in Nordamerika geben. (APA)

Share if you care.