Surreale Wurzelmusik und der Rattensohn aus Graz

17. November 2008, 18:56
posten

US-Austriaken Matt Boroff & The Mirrors im Linzer Posthof

Sie pflegen ein den White Stripes verwandtes Erscheinungsbild, erwecken Film(musik)-Assoziationen und spielen per Eigendefinition eine Art Root-Music ohne musealen Charakter. Die Rede ist von den US-Austriaken Matt Boroff & The Mirrors, die sich von der Operationsbasis Vorarlberg aus in die Herzen der Kritiker und Fans gespielt haben - mit betörenden Songs, die an den filmischen Surrealismus David Lynchs ebenso gemahnen wie an Gitarrenraumklänge bei Chris Isaak oder Ennio Morricone.

Aus einem anderen Winkel Österreichs, der Steiermark, kommt eine andere Große-Teich-Querung, die ganz der Americana gewidmet ist. Der große melancholische Songwriter Georg Altziebler alias Son of the Velvet Rat aus Graz, im Westen der USA höchst erfolgreich, begibt sich mit behutsam instrumentierten Americana-Folkrock in die Gegend zwischen Erwartungen, Enttäuschungen und Verlust. (wos/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18. 11. 2008)

>> Linz, Posthof, (0732) 78 18 00, 19. 11. 20.00

 

Share if you care.