Kurswechsel zum Thema "Ernährung"

17. November 2008, 17:24
posten

Die Explosion der Lebensmittelpreise und die daraus folgenden Probleme für viele Millionen Menschen im Süden und auch in Industrieländern, die aufgrund geringer Einkommen kaum noch das Auslangen finden, hat das Thema Ernährung und Landwirtschaft auch in unseren Breiten wieder auf die politische Tagesordnung katapultiert.

Ökonomische Interessenkonflikte haben sich vor diesem Hintergrund zugespitzt, die WTO-Verhandlungen in Genf sind nicht zuletzt am Thema Liberalisierung
des Agrarhandels gescheitert. Zudem zeigt die ökologische Krise der industriellen landwirtschaftlichen Produktion ihre Grenzen auf: Ernteausfälle in Folge von Dürren oder Überschwemmungen, Bodenerosion, der Verlust der Bodenfruchtbarkeit, erhöhte Resistenz gegen Pflanzenkrankheiten und
die Erschöpfung von Wasserressourcen sind dafür unübersehbare Warnsignale.

Welche politischen Antworten sind darauf auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene zu geben? Was heißt das für die Produktions- und Konsumtionsmuster bei uns in Österreich? Antworten dazu versuchen die AutorInnen des aktuellen Kurswechsel-Schwerpunkthefts und auch die PodiumsdiskutantInnen bei der Präsentationsveranstaltung am 19. November zu geben.

Am Podium

Lisa Bolyos, Autorin des Kurswechsel-Schwerpunkthefts „Ernährung" und
politische Aktivistin,Wien
Franziskus Forster, Mitherausgeber des Kurswechsel-Schwerpunkthefts „Ernährung"
und AgrarATTAC
Ernst Halbmayr, Vorstandsmitglied IG Milch
Andrés Musacchio, Wirtschaftswissenschafter, Universidad des Buenos Aires/dzt
Berlin
Iris Strutzmann, Landwirtschaftsexpertin, AK Wien
Moderation: Alexandra Strickner, Mitherausgeberin des Kurswechsel-Schwerpunkthefts
"Ernährung", IATP-Institute for Agriculture and Trade Policy und ATTAC Österreich (red)

Kurswechsel-Präsentation
Mittwoch, 19. November 2008,
18.00 Uhr
Ort: AK Wien, Lesesaal der Bibliothek (Erdgeschoß), 1040 Wien,
Prinz Eugen Straße 20-22,
(Erreichbarkeit: Straßenbahnlinie D, Haltestelle Plösslgasse)

Um Anmeldung wird gebeten an: vera.ableidinger@akwien.at

Share if you care.