Wärmender Wein

17. November 2008, 16:35
1 Posting

Glühwein sollte am besten selbst hergestellt werden: Hochwertiger Wein, wenig Zucker und Gewürze reichen für den Wohlgeschmack

Seit dem Wochenende haben die ersten Weihnachtsmärkte geöffnet. Für viele ZeitgenossInnen der Startschuss zum Konsum von Glühwein, Punsch & Co.  Doch Vorsicht! Denn die Mischung aus Alkohol, Zucker, Gewürzen und manchmal auch chemischen Substanzen kann Kopfschmerzen und Übelkeit auslösen.

Das gilt besonders bei Glühwein, wenn versucht wurde, geschmackliche Mängel eines minderwertigen Weines mit viel Zucker zu verdecken. Und obwohl Zimt Übelkeit lindert und Nelken bei Zahnschmerzen helfen, führen diese Inhaltsstoffe durch die Kombination mit gesüßtem Alkohol oft zu Unwohlsein.

Für bekömmlicheren Genuss ist es ratsam, Glühwein selbst herzustellen. Für die Zubereitung wird am besten nur ein qualitativ hochwertiger Rotwein verwendet, der auch pur gut schmeckt. Mit Zucker zum Süßen sollte gespart werden, bei einem lieblichen Rotwein ist das Süßen oft sogar überflüssig. Ganz wichtig ist, den Glühwein nicht zu kochen, sondern lediglich zu erhitzen und sofort zu servieren. Auf diese Weise kommt das Aroma der Gewürze voll zur Entfaltung. (red)

 

  • Glühwein am Weihnachsstand verursacht oft Kopfschmerzen.
    Foto: Der Standard

    Glühwein am Weihnachsstand verursacht oft Kopfschmerzen.

Share if you care.