Bessere Diagnose durch Summen beim Ultraschall

17. November 2008, 11:15
posten

Laut italienischem MedizinerInnen-Team wird dadurch Kontrast in der Bilddarstellung erhöht

Hamburg - Frauen sollten nach einer ExpertInnenempfehlung bei der Ultraschalluntersuchung der Brust summen. Das Magazin "GEO" berichtet in seiner Dezember-Ausgabe, dass dieser Tipp von einem italienischen MedizinerInnenteam stammt. Durch Vibrationen im Brustgewebe werde nämlich der Kontrast in der Bilddarstellung erhöht. Damit sei es möglich, krankhafte Veränderungen zu entdecken, die sonst übersehen würden.

Der Mediziner Alessio D'Alessandro aus Genua erklärte demnach, das Summen verändere die Geschwindigkeit und den Druck des Blutdurchflusses, so dass sich auch sehr kleine Gefäße im Ultraschallecho abzeichnen. Aus der Art der Durchblutung ließen sich Rückschlüsse darauf ziehen, ob sich in dem Gewebe Tumoren gebildet haben. (APA/AP)

 

Share if you care.