Geburt mit transplantiertem Eierstock

17. November 2008, 11:07
2 Postings

Premiere: Deutsche bekam Baby nach spektakulärer Operation

London - Eine nach der weltweit ersten Eierstocktransplantation Mutter gewordene Deutsche hat sich überglücklich über ihr Neugeborenes gezeigt. Die 39-jährige Susanne Butscher hat am Dienstag ihre Tochter Maja per Kaiserschnitt zur Welt gebracht.

Aufsehenerregende Operation

Butscher, die ursprünglich aus Hamburg stammt, aber seit sechs Jahren mit ihrem Mann Stephan in Großbritannien lebt, wurde ursprünglich ein Eierstock transplantiert, um der Knochenkrankheit Osteoporose entgegenzuwirken, die sie wegen ihrer verfrühten Menopause bekommen hatte. "Als ich jung war, hatte ich niemals meine Menstruation, meine Schwester jedoch schon." In einer weltweit noch nie dagewesenen Operation bekam Butscher in den USA Anfang 2007 einen Eierstock ihrer Zwillingschwester Dorothee eingesetzt und hatte anschließend erstmalig ihre Regel und einen Eisprung.

Als vor acht Monaten dann ihre Regel aussetzte, habe sie gefürchtet, dass das Transplantat abgestoßen worden sei. "Ich habe mir ein wenig Sorgen gemacht, aber irgend etwas in mir sagte mir, dass etwas anders sei", sagte Butscher, die Therapeutin ist, der Zeitung. Dann habe sie sich zum ersten Mal einen Schwangerschaftstest gekauft. "Als der positiv war, konnte ich es nicht glauben. Ich bin losgegangen und habe noch einen gekauft."

Hilfe bei vorzeitigen Wechseljahren

ExpertInnen gehen davon aus, dass die Methode der Eierstock-Transplantation vielen Frauen helfen könnte, die an zu frühen Wechseljahren leiden oder die sich einer Chemotherapie wegen eines Krebsleidens unterziehen müssen. Deren Eierstöcke könnten eingefroren und nach der Therapie wieder eingesetzt werden. (APA/AFP)

 

Share if you care.