Hollywood-Star Theron als UN-Botschafterin

17. November 2008, 11:01
posten

Fokus auf Gewalt an Frauen - Ban Ki Moon bezeichnet Schauspielerin als "überzeugende Friedensbotschafterin"

New York - Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (33) ist zur Friedensbotschafterin der Vereinten Nationen ernannt worden. Die aus Südafrika stammende US-Schauspielerin will sich vor allem dafür einsetzen, Gewalt gegen Frauen zu beenden.

Theron habe durch ihr sozialpolitisches Engagement bewiesen, dass sie Frauen- und Kinderrechte mit Leidenschaft vertrete, erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Freitag in New York. "Ich glaube, dass Sie eine überzeugende und machtvolle Friedensbotschafterin werden." Am Montag wollte Theron sich persönlich in der UN-Zentrale vorstellen.

Eigene Gewalterfahrungen

Die Schauspielerin hat selbst traumatische Erfahrungen mit Gewalt gegen Frauen. Als sie 15 war, versuchte der alkoholkranke Vater vor ihren Augen, die aus Deutschland stammende Mutter umzubringen. Die Mutter erschoss den Vater in Notwehr. Später gründete Theron in Südafrika eine nach ihr benannte Stiftung, die arme Kinder und Familien sowie Aidskranke unterstützt.

Die Ernennung zur Friedensbotschafterin ist die höchste Ehre der Vereinten Nationen. Die ausgezeichneten Prominenten setzen sich zunächst auf drei Jahre für besondere UN-Anliegen. Weitere Friedensbotschafter sind etwa Oscarpreisträger George Clooney, Dirigent Daniel Barenboim und Cello-Virtuose Yo-Yo Ma. (APa/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erfahrung, die prägt: Charlize Therons Mutter erschoss den Vater in Notwehr.

Share if you care.