Wissen: "Mama lernt Deutsch"-Kurse

16. November 2008, 20:18
4 Postings

Niederschwelliges Angebot für Mütter mit geringen Deutschkenntnissen - Deutschkurs um einen Euro in Schulen und Kindergärten

Die "Mama lernt Deutsch"-Kurse der Stadt Wien gibt es seit dem Jahr 2006. Was als Pilotversuch startete, ist mittlerweile in den Regelbetrieb übergegangen: Laut einer Evaluierung des Instituts für Sprachwissenschaft der Universität Wien konnte die Zielgruppe, nämlich Mütter und Hausfrauen mit geringen Deutschkenntnissen, sehr gut erreicht werden.

Die Kurse finden in Schulen und Kindergärten statt. Der Kursort komme den Müttern besonders entgegen, da viele von ihnen durch das Begleiten ihres Kindes ohnehin schon im Schulhaus seien und somit keine langen Wege und größere Schwellenängste überwinden müssten, wurde in der Evaluierung betont. Auch für die Kommunikation zwischen LehrerInnen und Müttern hat das positive Auswirkungen.

Ein Euro pro Stunde

Die Kurse dauern von Ende September bis Anfang Juni. Pro Kurs sind 150 Unterrichtseinheiten - jeweils zwei mal drei Stunden wöchentlich - vorgesehen, die Kosten belaufen sich auf 150 Euro, also einen Euro pro Stunde. Nach Bedarf wird für kleinere, noch nicht schulpflichtige Kinder eine Kinderbetreuung angeboten.

Im Laufe des Schuljahres 2006/2007 nahmen rund 930 Mütter an einem "Mama lernt Deutsch"-Kurs in einer Pflichtschule teil. 73,5 Prozent davon besuchten rund zwei Drittel des Kurses. Die häufigste Altersgruppe waren mit 35,4 Prozent die 31- bis 35-Jährigen, gefolgt von den 26- bis 30-Jährigen mit 27,6 Prozent. Bei den Erstsprachen der Teilnehmerinnen rangierte Türkisch mit 41,4 Prozent an erster Stelle, gefolgt von Arabisch mit 16,1 Prozent und Bosnisch, Kroatisch sowie Serbisch mit insgesamt 10,7 Prozent. Insgesamt sprachen die Kursteilnehmerinnen 50 verschiedene Sprachen. (red, APA)

Share if you care.