Polizist schoß Minister auf Autobahn den Weg frei

15. November 2008, 19:30
posten

Fahrzeug in Reifen geschossen, acht Verletzte

Durban - Auf rabiate Weise hat ein südafrikanischer Polizist am Samstag einem regionalen Minister auf der Autobahn den Weg frei geschossen. Weil ein Autofahrer bei dem Ort Pietermaritzburg seinen Überholvorgang nicht schnell genug beendete, zückte der Gesetzeshüter seine Dienstwaffe und schoss dem Vordermann einen Reifen platt. Dessen Wagen geriet ins Schleudern, driftete auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit entgegenkommenden Fahrzeugen. Bei dem Unfall wurden nach Polizeiangaben acht Menschen verletzt, vier davon lebensgefährlich. Die Autobahn musste eine Stunde gesperrt werden.

Der Polizist, der zu einer Personenschutz-Abteilung gehört und mit Blaulicht einen VIP-Konvoi mit dem Sozialminister der Provinz KwaZulu-Natal begleitete, wurde daraufhin festgenommen. Ihm droht eine Anklage wegen versuchten Mordes.

In der Provinz gab es in den vergangenen Monaten immer wieder Berichte über rücksichtslose drängelnde Polizeikonvois, die mit Lokal- oder Regionalpolitikern an Bord andere Fahrer gefährdeten. (APA/dpa)

 

Share if you care.