Borussia beendet Bayern-Lauf

15. November 2008, 18:16
4 Postings

Münchner verloren mit 2:2 in Gladbach an Boden - Leverkusen verpasst Schalke nächsten Tiefschlag und bleibt Erster - Debakel für Eintracht Frankfurt gegen Dortmund

Wien  - Bayer Leverkusen und 1899 Hoffenheim liegen auch nach der 13. Runde der deutschen Bundesliga gleichauf an der Tabellenspitze. Bayer dämpfte die Ambitionen von Schalke 04 mit einem 2:1-Heimsieg, Aufsteiger Hoffenheim, bei dem Andreas Ibertsberger links in der Viererkette durchspielte, brachte gegen den VfL Wolfsburg einen 3:2-Vorsprung über die Zeit. Hinter dem Führungsduo (beide 28 Punkte) verlor Meister Bayern München (25) nach einem 2:2-Auswärtsremis bei Borussia Mönchengladbach wieder etwas an Boden.

Die Leverkusener kamen vor 22.500 Zuschauern in der ausverkauften BayArena durch Tore von Stefan Kießling (30.) und Patrick Helmes (41./10. Saisontor) zum neunten Saisonsieg und liegen aufgrund des besseren Torverhältnisses weiter auf Rang eins. Selbst nach der Gelb-Roten Karte für Gonzalo Castro (67.) geriet der Erfolg der Mannschaft von Coach Bruno Labbadia kaum noch in Gefahr. Für die siebentplatzierten Schalker (20 Punkte), die damit nach dem 1:2 gegen Bayern München ihr zweites Topspiel innerhalb einer Woche verloren, schaffte Kevin Kuranyi (85.) nur noch Ergebniskosmetik.

Manege Mannheim

Hoffenheim bot im einmal mehr ausverkauften Mannheimer Carl-Benz-Stadion vor allem vor der Pause den gewohnten Offensivfußball. Deutschlands Toptorschütze Vedad Ibisevic (14 Tore/22.) und Carlos Eduardo mit einem herrlich direkt ins Kreuzeck verwandelten Freistoß aus 20 Metern (37.) hatten den Liganeuling vor dem Seitenwechsel zweimal in Front gebracht, Wolfsburgs Goalgetter Grafite (27.) und Edin Dzeko (41.) glückte aber doch entgegen dem Spielverlauf jeweils der Ausgleich.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren, bei denen Ibertsberger ein fehlerloses Comeback gab, besser und gefährlicher. Nach einem Idealzuspiel in den freien Raum von Sejad Salihovic (8. Assist in der Saison), der erst drei Minuten zuvor ins Spiel gekommen war, machte Chinedu Obasi (69.) mit seinem sechsten Saisontor den 3:2-Sieg perfekt. In der Schlussphase waren die Hoffenheimer dem 4:2 näher, als Wolfsburg dem Ausgleich.

Bayern vergeigen 2:0-Vorsprung

Einen Dämpfer musste hingegen der zuletzt fünfmal in Serie siegreiche Titelverteidiger Bayern München hinnehmen. Obwohl die Klinsmann-Elf durch Treffer von Luca Toni (21.) und Franck Ribery (65./Foulelfmeter) lange Zeit mit 2:0 in Führung lagen, fixierte die Borussia im ausverkauften Borussia-Park durch Tore von Rob Friend (79.) und Michael Bradley (81.) noch einen Punktgewinn. Hertha BSC (24 Punkte) verbesserte sich mit einem 2:1-Heimsieg gegen den Hamburger SV (23) auf Rang vier. Berlin-Manager Dieter Hoeneß bestätigte in einem ATV-Interview am Samstag übrigens das Interesse des Vereins an  Marc Janko. "Er ist einer, der auf sich aufmerksam gemacht hat."

Im Abstiegskampf gab Energie Cottbus (18. Platz/9 Punkte) mit einem 1:0 gegen den Karlsruher SC (16./10) ein Lebenszeichen von sich, Eintracht Frankfurt (12./13) schlitterte ohne den verletzten Ümit Korkmaz bei Borussia Dortmund (6./21) in ein 0:4-Debakel, und Arminia Bielefeld (17./9) holte beim torlosen Remis beim VfB Stuttgart (10./18) einen Punkt.  (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bayern-Keeper Rensing zeigt eine vergebliche Rolle, während der Gladbacher Bradley seinen erfolgreichen Kopfball bejubelt.

Share if you care.