Der Geldmacher von Europa

15. November 2008, 15:03
2 Postings

Der österreichische Banknoten-Designer Robert Kalina ist der Mann, der dem Euro (k)ein Gesicht gab

Der erste Schöpfungsakt war gleich ein großer oder: Am Anfang war der Tausender - der mit dem Nobelpreisträger Erwin Schrödinger drauf. Den hat Robert Kalina 1983 erschaffen. Es war sein erstes Geldwerk. Damals noch in Schilling.

Kalina ist Gelddesigner. Dass der 53-jährige Wiener ausgerechnet Geld macht, ist "ein Zufall". Sein Vorgänger suchte einen Nachfolger und engagierte ihn 1976 direkt nach Abschluss der Graphischen Lehranstalt in Wien. Heute ist Kalina "Banknoten-Entwerfer" in der OeBS, der Banknotendruckerei der Oesterreichischen Nationalbank.

Handschrift

Jedes neue Papiergeld des vergangenen Vierteljahrhunderts trägt seine Handschrift - anfangs buchstäblich. "Jede Banknote wurde mit der Hand entworfen und wie ein Bild gemalt, heute geschieht das alles am PC", erzählt Kalina in seinem Büro. Dort sticht neben drei Computerbildschirmen eine historische Guillochier-Maschine Jahrgang 1925 ins Auge. "Eine österreichische Erfindung." Mit diesem Gerät wurden früher die für Banknoten typischen, Fälschungen erschwerenden Muster - Schlingen, Ellipsen, Kurvenbilder - in Kupfer graviert.

Einen Graveur gibt es im Banknoten-Team der Nationalbank noch immer, den Kupferstecher. "Ich mache ein Bild, das aussieht wie eine Banknote, Grafiker setzen das Bild dann in Raster und Muster um, integrieren die Sicherheitsmerkmale, und der Kupferstecher graviert das Porträt oder die anderen Bildmotive in Linien und Punkten", erklärt Kalina.

Ein Jahr

Im Schnitt dauert die Entstehung einer neuen Banknote bis zu einem Jahr, bis sie aus der Druckmaschine kommt und zum anerkannten Zahlungsmittel geadelt wird. Es gab aber einen Auftrag, für den Kalina viel weniger Zeit hatte, dafür wurde er damit weltberühmt. 1996 gewann er die Ausschreibung für die neue EU-Währung.

Wo hat ihn dafür die Muse geküsst? "Im Büro, am Schreibtisch." Er gab dem Euro kein Gesicht - und bekam den Zuschlag. Kalina bildete keine Köpfe ab und erfüllte so die strenge Vorgabe, dass kein Land diskriminiert werden dürfe, am besten. Beim Motto "Zeitalter und Stile" setzte er auf Architektur, vorn Tore, hinten stilisierte Brücken, keine eindeutig zuordenbar. "Je einfacher die Botschaft, desto besser", lautet sein Credo.

Jubiläum

Mit dem Euro-Auftrag kamen zu seiner Geld-Sammlung nach acht Schilling-Noten sieben Euro-Scheine dazu (in der Mappe trägt der 5000er ein gelbes Pickerl mit der Aufschrift "Original!"). Es folgte die 200-Konvertible-Mark-Banknote für Bosnien-Herzegowina. Malaysia gönnte sich zum 50-Jahr-Jubiläum einen echten Kalina - mit Hibiskusblüte und Königsantlitz. Der Aserbaidschan-Manat ist seit 2006 mit sechs Banknoten und sechs Münzen in Umlauf. "Ausnahmsweise" designte Robert Kalina da auch Münzen.

Zurzeit monetarisiert er Syrien. Dazu gehört neben persönlichen Ortsbesichtigungen ein Dreiviertelmeter Literatur. Lesen, schmökern, "fühlen, wie das Land so ist", schildert der Künstler den Beginn jeder Geld-Genese. Kalina: "Eine Banknote soll wie ein Spiegel eines Landes sein."

Detailverliebt

In seinem eigenen Spiegel sieht der Rundherum-Grafiker - Frau Grafikerin, Sohn Grafiker, Tochter Schmuckdesignerin - die Begriffe "geduldig, detailverliebt, sehr visuell, genau". Etwas Chaos darf da sein: "Ich sammle alles." Sand (100 nummerierte Eprouvetten von weiß aus New Mexico bis schwarz aus Umbrien), Steine, "Amphora"-Keramik, Krawatten und "skurrile Motive", die er fotografiert.

Hat der Meister-Geldmacher Lieblingsgeld? "Japan hat sehr schönes Geld. Sehr konservativ" - Kirschblüten, Rebhühner, der Fuji -, "aber altmodisch kann ja auch schön sein. Aber mir gefallen auch die modernen Schweizer Franken. Für mich muss eine Banknote funktionieren." Darf's für Sie auch "Kartengeld" sein, Herr Kalina? Oder lieber doch das selbstgemachte als sinnliches Zahlungserlebnis? "Es ist eigentlich nur bedrucktes Papier." Sagt der, der aus Papier Geld machen kann. (Lisa Nimmervoll, DER STANDARD/Printausgabe, 15.11.2008)

  • 
Auch Syrien bekommt Geldscheine von Robert Kalina.
    der standard

    Auch Syrien bekommt Geldscheine von Robert Kalina.

Share if you care.