Höchste Saison-Pleite für die Sabres

15. November 2008, 11:58
24 Postings

1:6-Heimniederlage gegen Columbus Blue Jackets für Vanek, der erneut ohne Scorerpunkt blieb

Buffalo - Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek und die Buffalo Sabres haben am Freitag ihre höchste Niederlage der laufenden NHL-Saison kassiert. Die Sabres mussten sich den Columbus Blue Jackets zu Hause 1:6 geschlagen geben. Vanek verbuchte dabei keinen Scorerpunkt und stand bei drei Gegentreffern auf dem Eis. Mit zwölf Saisontoren liegt der 24-jährige Steirer damit einen Treffer hinter dem Russen Alexander Semin von den Washington Capitals auf dem geteilten zweiten Platz der Schützenliste.

In den vergangenen drei Begegnungen hat der extrem produktiv in die Saison gestartete Vanek damit keinen Scorerpunkt erzielt. Die Sabres haben lediglich eines ihrer vergangenen vier Spiele gewonnen und sind damit in der Northeast Division zwei Punkte hinter die Boston Bruins auf Platz zwei gerutscht.

"Wir sind als Team nicht da gewesen", erklärte Buffalo-Trainer Lindy Ruff. "Wir haben einige gute, aber auch einige wirklich dumme Dinge gemacht." Zum Matchwinner avancierte der US-Amerikaner RJ Umberger mit einem Doppelpack (6., 46.). Den einzigen Treffer für Buffalo erzielte Jason Pominville im Mitteldrittel in Überzahl (34.) zum 1:4. Sabres-Stürmer Ales Kotalik zog sich im Schlussdrittel zudem eine Oberschenkelverletzung zu. (APA)

 

Share if you care.